Technik

Geschichte und Technik des DJK Sportbades

Das 1927 eingeweihte und zuletzt in den 1960er Jahren instand gesetzte DJK Sportbad Münster wurde unter Berücksichtigung funktionaler, ökologischer und gestalterischer Kriterien saniert und in Teilen umgebaut. Die Ziele der Maßnahmen waren, das Schwimmbad den Ansprüchen an ein modernes und atttraktives Frei- und Sportbad anzupassen. Die Schwerpunkte der Freibadmodernisierung waren die Sanierung der bestehenden Schwimmbecken, die Erneuerung der Wasseraufbereitung (Ultrafiltration), die Verbesserung der vorhandenen Eingangssituation sowie der Umbau und die Neuaufteilung der gesamten Umkleiden und Sanitäranlagen. Bei der Sanierung wurde die Ausrichtung des DJK Freibades als Sportbad und Stadionschwimmanstalt thematisch und gestalterisch aufgenommen und die vorhandene Bausubstanz bewahrt.

  • Planungsbeginn: 11/2007
  • Baubeginn: 09/2008
  • Fertigstellung: 06/2009
  • Bausumme:   4,2 Mio. €

Bauherr: DJK Bildung- und Sportzentrum Münster

Projekt Fernwärme im DJK Sportbad

Am 23.07.2015 wurde das DJK Sportbad Coburg offizell im Warmbademodus auf Fernwärme  umgestellt.

Es können ab sofort, unabhänig der Witterung, angenehme Wassertemperaturen angeboten werden.

Während die Stadt Münster die Heizkosten übernimmt, hat der Trägerverein  des Freibades mit Hilfe von 200 Einzelspendern den Anschluss an das Fernwärmenetz der Stadtwerke bezahlt. Ein Großteil der Summe kommt dabei von der  Helmut-Kalthoff-Stiftung.

Mit Blick auf den Schwimmsport half Helmut Kalthoff, dem es stets wichtig war, den Leistungsschwimmern auch in Münster auf der einzigen wettkampfgerechten 50-Meter-Bahn der Stadt, ein garantiertes tägliches Training nach den Betriebs- und Öffnungszeiten auch bedingt durch die vorhandene Flutlichtanlage durchgängig vom 1. Mai bis 15. September zu ermöglichen.

  Wasseraufbereitung DJK Sportbad

  • Wasserfläche: 1284m²
  • Reinwasservolumenstrom: ca. 346m³/h

Das Wasser im Freibad wird nach einem modernen Verfahren ständig wieder aufbereitet. Der Wikipedia Artikel „Wasseraufbereitung im Schwimmbad“ gibt einen guten Überblick“. Im DJK Sportbad wird das Verfahren „Ultrafiltration“ eingesetzt.

30840,773wide,86_Ultrafiltration

Solarabsorber DJK Sportbad

  •  730 m²  Fläche ausgelegt
  • Schwimmbadabsorber/Absorbermatten

Bei Schwimmbadabsorbern handelt es sich meist um Matten aus hitze- und UV-beständigem schwarzen Kunststoff, die zum Beispiel auf den Dächern von Umkleidekabinen ausgelegt werden. In diese Matten sind Schläuche eingebettet, durch die meist das Schwimmbadwasser direkt hindurchgepumpt wird (dadurch wird ein Wärmeübertrager überflüssig). Im Vergleich zu Flach- und Vakuumröhrenkollektoren erreichen solche Absorbermatten nur niedrige Temperaturen von 20 bis 40°C, die Wärme kann nicht gespeichert werden.

images (1)

Advertisements